art journaling kann dich überall hinführen

ich liebe sowohl die klassische malerei aber auch art journaling. vor allem liebe ich es zu journaln in "altered books" - "umgestaltete", bücher (am besten hierfür sind gebundene bücher). jede einzelne seite wird mit grundierweiß vorgestrichen. somit hast du einen wunderschöne neue fläche zum malen erschaffen - es muss nicht immer gleich was neues sein - und es ist einfach traumhaft wenn die schrift noch hervorblitzt! 
aber !achtung! - wenn du eine seite grundierst musst du 24 std warten bist du die rückseite grundieren kannst, ansonsten wird die feuchtigkeit eingeschlossen und die Seite 
löst sich früher oder später auf.
wenn die seiten dann trocken sind kann es losgehen...
verschieden farben aufbringen... sogar vielleicht was aufnähen auf der seite. mit bleitstift vielleicht anfangen zu zeichnen...
das ist das schöne an art journaling. du weißt manchmal weder was auf einer neuen seite in deiner journal erscheinen wird noch weißt du wo die reise hingeht.

hoffe es hat dir gefallen und du baldmöglichst inspiration für eine neue journalseite findest!

eure


Kommentare:

  1. Wie nett, dass du bei mir auf dem Blog vorbeigeschaut hast und dir mein Bild gefällt.
    Jetzt musste ich natürlich auch gucken, was du so machst... ArtJournaling - und wie schön du das machst. Dein Stil gefällt mir sehr! .. und du kannst ja so klasse zeichnen1
    Auch habe eben etwas Neues gelernt, dass man tatsächlich so lange warten muss, bevor man die Rückseite grundiert. Also, ich habe vor vielen Jahren schon altered books gearbeitet, aber bis jetzt hat sich noch nichts aufgelöst - vielleicht hatte ich auch nur Glück.
    Liebe Grüße von Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön dass du meinen neuen Blog gleich besucht hast! Vielen herzlichen Dank dafür liebe Ulrike. Es freut mich sehr eine neue Journalerin gefunden zu haben! Hoffe bald auch Neues von dir zu sehen.
      Liebe Grüße aus Bayern
      Michelle

      Löschen

freu mich von dir zu hören!